Nano-Schutzmasken

Medizinische Einweg-Gesichtsmasken mit einer einzigartigen Filtrationsschicht aus Nanofasern. Spitzen-Abscheidegrad von 99,9 % für Viren, Bakterien und Staubpartikel. Ausgezeichnete Luftdurchlässigkeit des Materials (200 l/m²/s), einfaches Atmen, Komfort auch bei langem Tragen. Getestet im Nelson Laboratory (USA), zertifiziert als Medizinprodukt der Klasse II.

Angebotene Lösungen

Medizinprodukte

Die Medizinbranche ist sehr breit gefächert, wir spezialisieren uns jedoch als Hersteller von Nanofaser-Textillaminat auf Einweg-Schutzmasken mit höchsten Abscheidegraden, Filter für Atemschutzmasken sowie auf Zusatzstoffe für die Nanofaserstruktur, wie etwa bei Heilpflastern, wo eine beschleunigte Heilung und ein Schutz des Gewebes vor Bakterien das Ziel sind.

Kosmetik

Im Bereich der Kosmetik konzentrieren wir uns auf Damenprodukte, wobei aus unserem Material Chito Fib Gesichts- und Dekolleté-Hautmasken hergestellt werden, deren Zweck es ist, kleinste Verletzungen der Haut schneller zu regenerieren.

Pharmazieprodukte

Aus unserem Material werden Pflaster für kleine Verletzungen, insbesondere an Fingern und Zehen, aber auch für kleine Schnittwunden und Abschürfungen hergestellt.

Filtration

Nanofaser-Textillaminat ist aufgrund seiner einzigartigen Eigenschaften für die Abscheidung von unerwünschten Partikeln aus der Luft geeignet. Es wird bei der Rauchgasentschwefelung in Elektrizitätswerken eingesetzt.

Abscheidung

Nanofaser-Textillaminat ist aufgrund seiner Eigenschaften für den Einsatz in der Lebensmittelbranche für die Abscheidung von Salzen aus wässriger Lösung geeignet.

Technische Textilien

Nanofaser-Textillaminat ist aufgrund seiner Eigenschaften für Insektizid-Textilien geeignet, die dem Schutz vor Schädlingen dienen. Ein weiteres Anwendungsgebiet liegt in der Bekleidungsindustrie, wo es erfolgreich als Membran dient, die das wohlbekannte Goretex ersetzt.

Wie alles begann

EINE GESCHICHTE VON AUSDAUER UND ERFOLG

Die Direktorin des Unternehmens Nano Medical, s.r.o., Ing. Marcela Munzarová, ist eine international anerkannte Expertin, die sich ihre Stellung durch ihre Kenntnisse und eine innovative Herangehensweise bei der Anwendung von Nanofaserstrukturen erarbeitet hat. Die Ergebnisse ihrer Arbeit sind besonders in der heutigen Zeit von Bedeutung, wo auf der ganzen Welt rasante Veränderungen stattfinden, sowohl in der Natur als auch in der Gesellschaft. Diese Ergebnisse sind jedoch nicht von einem Tag auf den anderen entstanden. Auch in diesem Fall gilt, dass durch eine systematische langfristige Arbeit hervorragende Resultate erzielt werden können.

Ihr Interesse an modernen Textilien äußerte Ing. Marcela Munzarová bereits als Studentin der Technischen Universität in Liberec, wo sie sich der Webtechnologie und insbesondere Kompositmaterialien widmete. Anschließend erlebte sie in der Praxis, wie es ist, wenn ein Industriezweig, der 400 Jahre lang die Wirtschaft der Region angekurbelt hat, für eine Dauer von 50 Jahren alle Innovationen einstellt, zudem hat sich im Bereich des entwickelten Europas der Großteil der Bedingungen für das Unternehmertum geändert und das Ergebnis ist eine Industrie, die nicht in der Lage ist, mit den Staaten der östlichen Erdhalbkugel zu konkurrieren. Sie gehört jedoch zu den Menschen, die nicht aufgeben und lieber nach neuen Möglichkeiten suchen. Im Jahr 2005 lernte sie mit Begeisterung ein absolut revolutionäres Verfahren kennen, welches zufälligerweise in derselben Region entstanden war. Der in Liberec entwickelte Prozess für die industrielle Herstellung von Nanofasern. Ihre fünf Jahre Erfahrung wandelte sie im Unternehmen Nanovia in Erfolg um, einer Firma für die kundenspezifische Herstellung von Nanofaserprodukten. Nanovia zählte zu den tschechischen und europäischen Wegbereitern. Die Kombination aus der aktuellen Entwicklung und ihrem Bestreben, sich in der Welt durchzusetzen, führte sie zu Überlegungen zur Anwendung von Nanofasern in neuen Einsatzbereichen. Das Ergebnis ihrer Bemühungen ist das Industrieunternehmen Nano Medical, s.r.o., dessen Ziel es ist, Spitzenmaterialien für die Branchen Pharmazeutik, Kosmetik und technische Materialien auf dem Markt anzubieten. Hier werden bereits häufig Materialien wie das Filtermedium Anti Microbe Web R mit hervorragendem Abscheidegrad für Partikel, Bakterien und Viren und einer gleichzeitigen hervorragenden Luftdurchlässigkeit genutzt. Ferner die bioaktive Nanofaserstruktur ChitoFib, die in Kombination mit verschiedenen Absorbentien für das Abdecken von Wunden verwendet wird und welche die Regenerationsfähigkeit beschleunigt.